Rasse

Überschrift

Herkunft und Verbreitung                                                                                                

Die Rasse stammt ursprünglich aus den Bergen von Aubrac, südlich des Zentralmassivs, den Departements von Aveyron, Cantal, Lozère und Haute-Loire (le Mézenc).
Ihre Verbreitungsgebiete sind hauptsächlich die als schwierig bezeichneten Zonen der höhergelegenen Gegenden(Aude, Puy-de-Dôme, östliche Pyrenäen, usw.), Heideland oder Kalkplateaus (Gard, Hérault, Landes, usw.).

Berühmt für ihre bemerkenswerten Eigenschaften in Bezug auf die Aufzucht und Widerstandsfähigkeit ist Aubrac eine ideale Rasse von Muttertieren für die Produktion von Fleisch. Dies gilt sowohl für Tiere in Reinzucht, als auch für Kreuzungen mit Bullen von auf Fleisch spezialisierten Rassen.

Denn ihr grösster Erfolg liegt bei den Ergebnissen auf dem Gebiet der Fortpflanzung:

  • hervorragende Fruchtbarkeit (ein Kalb pro Jahr)
  • Mühelose Geburt (verminderte veterinäre Pflege und Kosten)
  • Säugefähigkeiten (geringe Kosten für Futter)
  • bemerkenswerte Langlebigkeit

 

Fortpflanzung

 Die Aubrac Kuh zeichnet sich insbesondere durch ihre Fortpflanzungskapazitäten aus, welche ungeachtet der Bedingungen des direkten Umfelds erhalten bleiben.

 Leichte Geburten (*) 98 %

IVV* Durchschnitt 375 Tage

 Die Fortpflanzungseigenschaften der Rasse gewährleisten dem Viehzüchter ohne grössere Schwierigkeiten ein Kalb pro Kuh und pro Jahr. Dies macht tatsächlich die Hauptkomponente seiner Einkünfte aus.

 

Quelle: http://www.race-aubrac.com/de/caracteristiques/standard.php